Lille Havn   I  Veranstaltungen   I  Kontakt   I   Links   I   Impressum

Verein zur Förderung der Zusammenarbeit von Medizin, Pädagogik und Erwachsenenbildung e.V.


Hilfe für Kinder und Jugendliche durch Zusammenarbeit aller Beteiligten


Kinder und Jugendliche geraten heute in Lebenskrisen, die auf den ersten Blick als Schulproblem oder Erkrankung erscheinen. Genaueres Eingehen fördert aber meist eine Vielzahl von Faktoren zutage, die an der Entstehung der Schwierigkeiten beteiligt sind: konstitutionelle, gesundheitliche und menschlich-soziale Einflüsse.

Deshalb ist besonders im Kindes-und Jugendalter der helfende Umkreis vonnöten, wie er aus der Zusammenarbeit von Eltern, Lehrern und Erziehern, Ärzten und Therapeuten entstehen kann. Die Waldorfpädagogik und die anthroposophische Medizin arbeiten seit ihrer Entstehung daran, diese Zusammenarbeit fachübergreifend fruchtbar zu machen. So kann die Chance zur Entwicklung, die jeder kindlichen Krise innewohnt, genutzt werden.


Engpässe der persönlichen Biographie – Entwicklungsimpuls oder Verhängnis ?


Im Erwachsenenalter erweitert sich das Umfeld in beruflicher, sozialer und persönlicher Hinsicht. Krankheiten oder Krisen können neu auftreten, chronische Erkrankungen sich zuspitzen. Umso wichtiger ist die Beteiligung aller Betroffenen, wenn Engpässe der persönlichen Biographie nicht als Verhängnis, sondern als Entwicklungsimpuls wirken sollen.


Die Beratungsstelle „Lille havn“


Der Verein „Lille havn e.V.“ bietet Hilfen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an, die gemeinsam mit Fachleuten ihre Schwierigkeiten bearbeiten wollen.

Grundlage dieser Zusammenarbeit sind Waldorfpädagogik und anthroposophische Medizin.

Die Beratungsstelle „Lille havn“ befindet sich in den Räumen der „Praxis für Entwicklungs-Hilfe und Therapie“, Valentineralle 1, 24941 Flensburg. Sie ist jedem zugänglich, unabhängig von seiner wirtschaftlichen Lage. Eine Kostenbeteiligung im Rahmen der eigenen Möglichkeiten wird aber erwartet. Der Verein hält seine Hilfe bewusst grenzoffen, weil er davon ausgeht, dass auch Menschen in Dänemark an seiner Arbeit interessiert sind.


Unsere Mitarbeiter


Angelika Caliebe-Hadamovsky

Realschullehrerin, Waldorflehrerin, Lerntherapeutin, Förderpädagogin


Dr. med. Thomas King

Facharzt für Neurologie, Anthroposophischer Arzt, Schularzt der FWS Flensburg


Was kann die Beratungsstelle vermitteln?


1.Diagnostik

Diese umfasst Fragen der Vorgeschichte unter gesundheitlichen, biographischen, familiären, sozialen, pädagogischen und entwicklungspsychologischen Gesichtspunkten sowie eine Konstitutionsdiagnostik mit Methoden der anthroposophischen Medizin.

2. Erarbeiten eines Therapiekonzeptes

Zunächst wird in Zusammenschau der körperlichen, seelischen und geistigen Befunde ein Gesamtbild erstellt.

Dann wird gemeinsam mit dem Hilfesuchenden und – wenn gewollt – seinen Bezugspersonen ein individuelles Förderkonzept erarbeitet. Dieses kann umfassen :

Erörterung und Auswahl therapeutischer Hilfen

Beratung und Begleitung beim Umsetzen der Therapie

Erziehungsberatung

Erarbeiten eines Finanzierungskonzeptes



Der Trägerverein „Lille havn e.V.“


„Lille havn“ lebt von der Bereitschaft vieler Menschen, die von uns angestrebten neuen Wege in der Zusammenarbeit von Patienten, Lehrern, Eltern, Therapeuten und Ärzten im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch durch  finanzielle Zuwendung zu unterstützen.

Der Verein ist dankbar für jede Spende.



Der Verein „Lille havn“ ist als gemeinnützig anerkannt, Spenden sind steuerbegünstigt.

Bankverbindung :

IBAN : DE 03 2166 1719 0004 4047 00

BIC :    GENODEF1 RSL

VR Bank Flensburg-Schleswig